Herzlich willkommen

in der Welt des KOHLENMEISTER®

Die waldreichen Mittelgebirge Solling, Vogler, Hils, Ith, der Kaufunger Wald und der Bramwald zwischen Weser und Leine sind die Heimat der Köhler. Über Jahrhunderte schichteten sie hier das Holz gefällter Buchen zu runden Meilern auf und dichteten das Ganze rundum mit Moos und Erde ab. Wenn sie die Meiler zündeten, schwelte zwei Wochen lang in deren Innerem die Glut und verkohlte die Scheite langsam zu Holzkohle.

An der Farbe des Rauchs erkannten die Köhler, wann die Verkohlung beendet war. Dann öffneten sie die Meiler und verkauften die Holzkohle an die Eisenhütten in der Region. Die brauchten den schwarzen Brennstoff, weil nur Holzkohle die nötige Hitze zum Schmelzen von Erz lieferte.

Layout based on YAML------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- optimiert für Mozilla Firefox